AG MINIFOSSI
Arbeitsgemeinschaft Mineralien, Fossilien, Gold, Glas & Fortifikation
- Arbeitsgemeinschaft besonders befähigter Schüler -
Friedrich-Ebert-Schule Schopfheim
Gemeinschaftsschule
D- 79650 Schopfheim

Der Fall Raitbach - alle Daten & Fakten (8)
Wie es einmal war und heute ist
Blick in unsere seit 2002 frei zugängliche und öffentliche Daten- und Archivbank
........

Mit dem Evangelischen Jugendheim Gersbach, einem rustikalen Selbstversorgerhaus mit legendärem
Alpenblick, oberhalb von Gersbach in exponierter Aussichtslage gelegen, verband uns eine mehr als
20 Jahre lange, ausgezeichnete Kooperation, die sich auch in der Entwicklung und Betreuung der
Homepage http://www.jugendheim-gersbach.de/ niederschlug. Hier konnten wir als AG MINIFOSSI
unsere jeweils aktuellen Forschungergebnisse im www veröffentlichen und so über die Jahre ein ein-
zigartiges Archiv aufbauen, das zuletzt rund 15.000 Fotos und über 160 spezielle Fachthemen-Web-
sites umfasste. Im Jahre 2008 wurde das Evangelischen Jugendheim umbenannt in Evangelisches
Freizeithaus Gersbach http://www.freizeithaus-gersbach.de/.

Bereits im Jahre 2002 haben wir auf diesen frei zugänglichen Seiten über unsere Forschungsergebnisse
in Wort und Bild berichtet und so versucht, unser Wissen auch einer breiten Öffentlichkeit zur Verfügung
zu stellen. Auch dabei - natürlich - die Schanzanlagen rund um die Sandwürfe mit dem beeindruckenden 
Wallgraben. Auch der Forst wurde genauso davon informiert wie auch das Landesdenkmalamt. Beiden 
gingen solche Meldungen nicht nur als Mail zu, sondern auch in ausführlicher schriftlicher Form samt ge-
nauer Ortsbeschreibung. Zusammen mit den Fotos, den Grafiken und detailgenauen Bestandbeschreib-
ungen standen also über all´ die Jahre jedem diese Datenbank zur Verfügung. Nicht zu vergessen die ge-

meinsamen Vorortbegehungen

Dieses Archiv wurde im Laufe der 10 Jahre Schanzenforschung ständig zeitnah aktualisiert und so zu einer
gerne genutzten Informationsbasis - auch für den Forst. Da der für den Fall Raitbach hauptverantwortliche 
Revierleiter nicht nur von Anfang an persönlich mit dabei war, sondern u. a. auch den Schanzbühl und 
seine Anlagen Vorort mit uns gemeinsam erkundete, verstehen Sie es jetzt vielleicht auch besser, wes-
halb es uns so schwerfällt, sein Vergessen und seine glaubhafte Unwissenheit unwidersprochen hinzu-
nehmen. 
 
.....
Hier die Direktlinks auf die Websites 2002
Übersicht Schanzenpropjekt
Sartseite Raitbach
Unterer Wallgraben Schanzbühl
Oberer Wallgraben Schanzbühl
Schanze Schanzbühl
Vorposten Sandwürfe
Sperrwall-System Schanzbühl
Die Schlechtbacher Letzen
.....
 
 
Fotos © Werner Störk 2002
.....
Der Blick ins Foto-Archiv 2002 zeigt Bilder vom Vermessungspraktikum, das vom 17. - 19. Juni 2002 an 
den Schanzanlagen von Mettlen, Schlechtbach und Raitbach stattfand. Am 19.06.2002 waren wir auf den 
Schanzanlagen von den Sandwürfen und dem Schanzbühl. Das Gruppenfoto ( 3. Reihe von oben, Mitte)
zeigt neben den Schülern Herrn Schmidt vom Vermessungsamt und Revierleiter Jörg Gempp in Begleit-
ung seines Hundes. Der Standort dieser Aufnahme: direkt vor der Scherenschanze der Schanzbühl-An-
lage und unmittelbar an der Abzweigung zum Wallgraben, der hier die Verbindung zwischen der Forst-
straße "Unterer Gleichenweg" und der Forststraße "Sandwürfeweg" bildet (grüner Punkt, Kartenausschnitt
unten, ganze Karte hier). Im Zusammenhang mit unserer Kooperationen lohnt sich auch ein kurzer Blick 
auf unsere Webseite mit der Auflistung unserer Kooperationspartner.
......
.........
Grafik © Werner Störk 2013
 ...
Fotos © Werner Störk 2002 und 2013
Der 2002 noch intakte historische Laufgraben, der die Funktion einer Kommunikationslinie, also einer Verbindung zwischen 
zwei Schanzanlagen, wahrnahm und auf dem rechten Foto die 2012 - 2013 auf den Wallgraben aufgeschüttete Forststraße, 
die den gesamten Wallgraben-Bereich auf 400 Meter Länge und einer Fläche von rund 2.200 qm komplett zerstörte.
....
Fotos © Werner Störk 2002 und 2013
Die heutige Situation - der lediglich instandgesetzte schon bestehende Maschinenweg mit 
den Resten der einstigen Wallkrone - der ursprünliche Wallkorpus mit bis zu 4 Metern 
Sohlenbreite und bis zu drei Meter Höhe ist lediglich noch an einziger Stelle ahnungs-
weise als Profil erkennbar (Bild 1 und 2).
....
Fotos © Werner Störk 2013

.....
Der Fall Raitbach - alle Daten & Fakten 
Hintergündige Geschichte(n)
(1)
Der Fall Raitbach - alle Daten & Fakten 
Eingriff in die Gesamtheit
(5)
Der Fall Raitbach - alle Daten & Fakten 
Das Raitbacher Manifest
(2)
Der Fall Raitbach - alle Daten & Fakten 
Der Fall im Fokus der Presse
(6)
Der Fall Raitbach - alle Daten & Fakten 
Das Ausmaß der Zerstörung
(3)
Der Fall Raitbach - alle Daten & Fakten 
Mit einer Drohne über die Schanzen
(7)
Der Fall Raitbach - alle Daten & Fakten 
Behauptungen und Wahrheit
(4)

Der Fall Raitbach - alle Daten & Fakten 
Wie es einmal war und heute ist
(8)
.......

Zurück zum Homepage

Werner Störk Copyright 2015