AG MINIFOSSI
Arbeitsgemeinschaft Mineralien, Fossilien, Gold, Glas & Fortifikation
- Arbeitsgemeinschaft besonders befähigter Schüler -
Friedrich-Ebert-Schule Schopfheim
Gemeinschaftsschule
D- 79650 Schopfheim

MINIFOSSI - DATEN 1982 - 2015
Ausstellungen, Aktionen & Aktivitäten

Hinweis: Bei Veranstaltungen, in deren Rahmen MINIFOSSI mit einer Sonderausstellung 

und mit Indoor-Goldwaschen beteiligt war, bezieht sich die Besucherzahl auf die 

Gesamtveranstaltung.



Schuljahr 1982/83


1. Vitrinen: Mineralien & Fossilien (I)
(6 Monate) FES Schopfheim
Besucher: 500 


 Schuljahr 1983/84


2. Vitrinen: Mineralien & Fossilien (II)
(6 Monate) FES Schopfheim
Besucher: 500


Schuljahr 1984/85


3. Vitrinen: Mineralien & Fossilien (III)
(6 Monate) FES Schopfheim
Besucher: 500


4. Diorama + Vitrine: Saurier - Riesen der Urzeit
(6 Monate) FES Schopfheim
Besucher: 500


Schuljahr 1985/86


5. Raum + Vitrinen: EBA-Projekttag-Ausstellung
(1-tägig) FES Schopfheim
Besucher: 500


Schuljahr 1986/87


6. Raum + Vitrinen: Mineralien & Fossilien & Rheingold
(07. 09. - 30.09.1986) Sparkasse Schopfheim
Besucher: 2.000


Schuljahr 1987/88


7. Raum + Vitrinen: Auf den Spuren badischer Golder
(01.05. 88 - 01.04.92) Landesbergbau-Museum Sulzburg
Besucher: 1.000


Schuljahr 1988/89


8. Raum + Vitrinen: Saurier- Riesen der Vorzeit
(13.03. - 23.03.1989) Park-Cafe Schopfheim
Besucher: 200


9. Raum + Vitrinen: Mineralien & Fossilien
(1-tägig) FES Schopfheim; Hauptschultage
Besucher: 500


10. Raum + Vitrinen : Auf den Spuren badischer Golder
(01.05. 88 - 01.04.92) Landesbergbau-Museum Sulzburg
Besucher: 1.000


Schuljahr 1989/90


11. Raum + Vitrinen: Die Grube Messel - vor 50.000.000 Jahren
(25.09. - 11.10.1989) Sparkasse Schopfheim
Besucher: 2.000


12. Raum: Minifossi - ein EBA-Projekt stellt sich vor
(1-tägig) FES Schopfheim Elterntagung
Besucher: 80


13. Vitrinen: Mineralien & Fossilien (IV)
(6 Monate) FES Schopfheim
Besucher: 500


14. Raum + Vitrinen: Auf den Spuren badischer Golder
(01.05. 88 - 01.04.92) Landesbergbau-Museum Sulzburg
Besucher: 1.000


15. Schulhof: Saurier - Riesen der Urzeit (Triceratops)
(1-tägig) FES Schulfest 20 Jahre-Jubiläum
Besucher: 800


Schuljahr 1991/92 


16. Raum: Minifossi - Ein EBA-Projekt stellt sich vor
Elternvertreter aller 5. Klassen im Schulamtsbereich
Besucher: 80


17.  Raum + Vitrinen Goldwaschen & Präparieren mit Minifossi
(1-tägig) FES Schulfest
Besucher: 800


Schuljahr 1992/93


18. Raum + Vitrinen: Das Gold der Wiese
(13.04. -02.06.1993) Museum Schopfheim
Besucher: 800
Schuljahr 1993/94 


19.  200 Exponate für die Weltausstellung Golden-World-Project
des International Placer Goldmining Museums in Tankavaara (Lappland, Nordfinnland)

Dauerleihgabe für diese Dauerausstellung
Besucher: durchschnittlich 30.000 Besucher*) pro Jahr (
Quelle: Golden Times-Journal 1/96)

20. Raum + Vitrinen: Rheingold
(07.06. - 17.09.1993) Museum Goldkronach
& Festspielhaus Bayreuth
Besucher: 1.000



Schuljahr 1994/95


21. Raum + Vitrinen: Schwarzwaldgold - Von Zwergen & Sagen
(1-tägig) FES Schulfest
Besucher: 400


 
Schuljahr 1995/96
22.
Raum + Vitrinen: Gold aus 5 Kontinenten
(17.06. - 28.06.1996) Sparkasse Schopfheim
Besucher: 2.000


23.  Raum Gold im Herzen Europas: Rheingold
(Seifengold-Sammlung) Wissenschaftl. Symposium
(3-tägig) im Rahmen der Ausstellung
„Gold im Herzen Europas“ Industrie-Museum Theuern
Besucher: 100


Schuljahr 1996/97
24.
Raum + Vortrag + Goldwaschen:
Rheingold & Schwarzwaldgold
Mineralienbörse Heitersheim
Besucher: 1.500


Schuljahr 1997/98
25.
Vitrinen: Schatzkammer der Kostbarkeiten
(1-tägig) FES Schulfest
Besucher: 400


26.  Vortrag + Vitrine: Gold - Nuggets, Seifengold & Berggold
(1-tägig) Sparkasse Schopfheim
Gewährträgerversammlung
Besucher: 100


 Schuljahr 1998/99
27.
Raum + Vitrinen: Rheingold
(3-tägig) Mineralienbörse Hamburg
Congress Centrum Hamburg
Besucher: 15.000


28. Vitrine: REM - Faszination des Rasterelektronen-
Mikroskops (12 Wochen) FES Schopfheim
Besucher: 500


29.  Raum + Vitrinen: Edle Erze aus dem Südschwarzwald
(16.07. - 26.09.1999) Museum Schopfheim
Besucher: 800


Schuljahr 1999/2000


30. Raum + Vitrinen + Infowände: Rheingold
Mineralienbörse Hamburg (3. - 5.12.1999) Congress Centrum Hamburg
Besucher: 18.000

31. Raum + Vitrinen + Infowände: Rheingold
25.01. – 28.01.2000 Aachen Eurogreß-Center, kies & sand 2000,
Besucher: 700

32. Schaufenster:  Johann August Sutter und der Kalifornische Goldrausch
Modehaus Brucker, Kandern, 08.06.2000
Besucher: 400

33. Raum + Vitrinen + Infowände: Saurier - Giganten der Urzeit
Friedrich-Ebert-Schule, Schopfheim, 22.06. - 22.10.2000
Besucher: 500

34. Raum + Vitrinen + Modelle + Infowände + Präparation
Friedrich-Ebert-Schule, Schopfheim, Schulfest
Besucher: 700



Schuljahr 2000/2001


33b. Raum + Vitrinen + Infowände: Saurier - Giganten der Urzeit
Friedrich-Ebert-Schule, Schopfheim, 22.06. - 22.10.2000
Besucher: 500

35. Raum + Vitrinen + Info-Wände: Gold in iro sante - Das Rheingold
Volksbank Schopfheim, 22.09. – 22.10.2000,
in Kooperation mit dem Geschichtsverein Markgräflerland
Besucher: 2.500

36. Raum + Infowände + Mikroskopie
Begabtenkongress 2000 in Salzburg (Österreich), 12.10. - 14.10.2000
Lernpfad Hauptschule
Besucher: 50

37. Raum + Goldergerätschaften + Goldwaschen
Jahrestagung des Geschichtsvereins Markgräflerland
Volksbank Schopfheim, 15.10.2000
Besucher: 150

38. Raum + Vitrinen + Infowände: "Rheingold - Mythos, Sage, Wirklichkeit"
Internationale Edelstein- und Mineralienbörse Ennepetal, 03.11. – 06.11.2000
Besucher: 2.400

39. Raum + Vitrinen + Infowände
Rheingold-Sonderausstellung, Rathaus Efringen-Kirchen
1.12.2000 - 30.03.2001
Besucher: 3.500

40. Raum + Vitrinen + Infowände: "Rheingold - Mythos und Wirklichkeit"
Rheingold-Sonderausstellung, Museum Saarberg
(Privat-Museum der Deutschen Steinkohle AG), Saarbrücken
05.06. - 02.09.2001
Besucher: 2.000

41. MINIFOSSI-Ausstellungsexponate (Minifossi-Sonderausstellung
„Gold aus Rumänien“) auf der „mineralien 2001 , der 24. Internationalen
 Börse für Mineralien, Fossilien, Edelsteine und Geozubehör
 (vom 7.12. bis 9.12.2001) auf dem Hamburger Messegelände
Besucher: 20.000

42. MINIFOSSI-Ausstellungsexponate in der Ausstellung
„Gold: Magie, Mythos, Macht – Gold der Alten und Neuen Welt“ der
Archäologischen Staatssammlung – Museum für Vor- und
Frühgeschichte, München, vom 30.11.2001 bis 2.4.2002
Besucher: 16.000



Schuljahr 2001/2002


42b. MINIFOSSI-Ausstellungsexponate in der Ausstellung
„Gold: Magie, Mythos, Macht – Gold der Alten und Neuen Welt“ der
Archäologischen Staatssammlung – Museum für Vor- und
Frühgeschichte, München, vom 30.11.2001 bis 2.4.2002
Besucher: 16.000

43. MINIFOSSI-Goldwaschaktion mit Goldexponaten im Rahmen der
Landesgartenschau Ostfildern, Treffpunkt "Baden-Württemberg aktuell",
in Kooperation mit dem Landesamt für Geologie, Rohstoffe und Bergbau,
Abteilung Bodenkunde (Freiburg), 30.08.+ 08.09.2002
Besucher: 5.000

44. MINIFOSSI-Goldwaschaktion mit Rheingold-Sonderausstellung
im Rahmen der Science Days, Europa-Park Rust, 25.09. - 28.09.2002
Besucher: 18.000


Foto©: Werner Störk, Sammlung AG MINIFOSSI 2002 
Teil der Rheingold-Ausstellung im Rahmen der Science Days im 
Europa-Park Rust, 25.09. - 28.09.2002 


45. MINIFOSSI-Rheingold-Sonderausstellung im Rahmen der
25. Mineralien- und Fossilienbörse Freiburg, 19. - 20.10.2002
Besucher: 4.300

Foto©: Werner Störk, Sammlung AG MINIFOSSI 2002 
Teil der Rheingold-Ausstellung im Rahmen der 25. Mineralien- und Fossilienbörse 
Freiburg, 19. - 20.10.2002


46a. MINIFOSSI-Gold-Ausstellungsexponate
Sonderausstellung Gold im Mineralienmuseum Oberwolfach, ab Dezember 2002
Besucher: 1.000


Schuljahr 2002/2003


46b. MINIFOSSI-Gold-Ausstellungsexponate
Sonderausstellung Gold im Mineralienmuseum Oberwolfach, bis Mai 2003
Besucher: 1.000

47. MINIFOSSI-Sonderausstellung Glashütten im Südschwarzwald: Gersbacher Glas
Museum für Ur- und Frühgeschichte, Colombi-Schlößle Freiburg, 15.02. - 15.05.2003
Besucher: 5.000



48. MINIFOSSI-Gold-Ausstellungsexponate im Rahmen der Sonderausstellung
"Sebastian Münster und das Rheingold" in der  MVB Ingelheim, 15.02. - 15.05.2003
Besucher: 5.000


49. MINIFOSSI-Sonderausstellung Gersbacher Gold, Glas und Schanzen im Rahmen der zweiten
"Gersbacher Holzfachtage", Gersbach, 17. - 18.05.2003
Besucher: 2.500


Schuljahr 2003/2004


50. MINIFOSSI-Sonderausstellung mit Goldwaschaktion, gemeinsam mit dem
Landesamt für Geologie, Rohstoffe und Bergbau Baden-Württemberg, Abteilung
Landesaufnahme und Bodenkunde (Freiburg), im Rahmen der Wanderausstellung
"SteinReich" für das Kinderfest der TRILOGIE 2003, dem Gartenfestival der Stadt
Tuttlingen zur Einweihung des Donauparks, 18.08.2003
Besucher: 5.000

Foto©: Werner Störk, Sammlung AG MINIFOSSI 2003 
Reges Interesse am Goldwaschstand der AG MINIFOSSI in Tuttlingen


51. MINIFOSSI-Gold-Ausstellungsexponate
Sonderausstellung Gold im Pfälzischen Bergbaumuseum, Imsbach, 01.09. - 22.11.2003
Besucher: 500 


52. MINIFOSSI-Sonderausstellung im Rahmen des Landeswettbewerbs
"Unser Dorf soll schöner werden - Unser Dorf hat Zukunft" der Gemeinde Gersbach,
Südschwarzwald, Baden-Württemberg: "Bergbau, Glashütten, Köhlerei, Wuhre und
Schanzen - Die AG MINIFOSSI präsentiert ihre Forschungsergebnisse",
Gersbach, 09.09.2003
Besucher: 120

 Fotoo©: Werner Störk, Sammlung AG MINIFOSSI 2003: Werner Störk, Sammlung AG MINIFOSSI 2003
Plakat für die MINIFOSSI - Aktivitäten an den 
Science Days 2003 im Europapark Rust
 


53. MINIFOSSI-Sonderausstellung "Kostbarkeiten aus der Schatzkammer der Natur:
Platin, Gold und Silber" mit Goldwaschaktion im Rahmen der Science Days,
Europapark Rust, 16. - 18.10.2003
Besucher: 19.000

Foto©: Werner Störk, Sammlung AG MINIFOSSI 2003 
Teil der Edelerz-Sonderausstellung im Rahmen der Science Days 


54. MINIFOSSI-Sonderausstellung "Die Gersbacher Bauern - Ein Leben zwischen Hof und Pflug,
Schanze und Wall - Die Erdwerke der Schanzbauern im Zeitalter des Barocks" im Rahmen
der Gold-Medaillen-Auszeichnung der Gemeinde Gersbach als Sieger im Landeswettbewerb
"Unser Dorf soll schöner werden - Unser Dorf hat Zukunft", bei dem sich das Golddorf Gersbach
aus dem Naturpark Südlicher Schwarzwald auch zum Bundesentscheid qualifiziert hat, Forum
Schloßpark Ludwigsburg (Baden-Württemberg), 22.11.2003
Besucher: 1.000

Foto © Werner Störk 2003
 

Er übergab nicht nur die Medaillen und Urkunden, sondern fand auch noch Zeit, 

sich am Informationsstand der AG Minifossi eingehend über die MINIFOSSI-Son-

derausstellung "Die Gersbacher Bauern - Ein Leben zwischen Hof und Pflug, 

Schanze und Wall - Die Erdwerke der Schanzbauern im Zeitalter des Barocks" 

zu informieren: Willi Stächele, MdL, damals baden-württembergischer Minister für 

Ernährung und Ländlicher  Raum, Staatsminister, Finanzminister BW.

 


55. MINIFOSSI-Sonderausstellung Rheingold mit Goldwaschen im Rahmen der
dritten Mineralien-, Fossilien- und Schmucktage, Ettlingen, 29. - 30.11.2003
Besucher: 2.000 

Foto©: Werner Störk, Sammlung AG MINIFOSSI 2003  
 Treffpunkt für Jung und Alt: Rheingold-Ausstellung mit aktivem Goldwaschen
im Rahmen der Mineralien-,  Fossilien-  und Schmucktage Ettlingen
in der Ettlinger Schloßparkhalle 29. - 30.11.2003
Foto©: Werner Störk, Sammlung AG MINIFOSSI 2003

56. MINIFOSSI-Indoor-Goldwaschen im Rahmen der EUROMIN 2004 in Lörrach 6./7.März 2004

Besucher: 6.500


..
Foto © Werner Störk EUROMIN 2004
Indoor-Gold- und Silberwaschen an der EUROMIN 2004 in Lörrach, 
der großen internationalen Mineralienbörse im Dreiländereck 
der Regio Basiliensis.
 
 
 
Fotos © Werner Störk Indoor-Goldwaschen EUROMIN 2004
Über 500 Gold- und Silbersucher gingen nach dem erfolgreichen Panning
stolz mit einem Zertifikat nach Hause - wovon viele zum ersten Mal
eine Waschschüssel schwangen und sich so einen kleinen
Abenteuertraum erfüllten - nicht am Clondike, nicht am
Sacramento - sondern an der EUROMIN 2004.
 
..
Fotos © Werner Störk Indoor-Goldwaschen EUROMIN 2004
Ganze Familien versuchten ihr Glück - und fanden es: Das Indoor-Becken
war reich mit Silberperlen und finnischen Mikro-Nuggets bestückt - und
dort wo es beim ersten eigenen Versuch nicht klappte, da gaben die 
goldwascherfahrenen Minifossis gerne und schnell die richtigen
Tipps - und schon funkelte es in der Waschpfanne
 
..
Fotos © Werner Störk Indoor-Goldwaschen EUROMIN 2004
Weit über 6.500 Besucher ließen sich von einem attraktiven
Rahmenprogramm und über 140 Ausstellern aus nah und
fern in die faszinierende Welt von Gold und Silber,
Kristallen, Meteoriten und Fossilien (ver)führen.
 
..

 

57. MINIFOSSI-Ausstellungsexponate in der Sonderausstellung

„Hämatitbergbau im Sulzbachtal vor 7.000 Jahren" im Landesbergbaumuseum 

Baden-Württemberg in Sulzburg, Ausstellung ab 11.05.2004 - 2008

Besucher:  40.000


 

58. MINIFOSSI-Ausstellungsexponate in der Sonderausstellung 

„Punzen, Treiben, Emaillieren“ im Museum für Ur- und Frühgeschichte, 

Colombi-Schlößle Freiburg mit  MINIFOSSI-Exponaten und MINIFOSSI-

Goldwaschaktion am 06.06.2004, Ausstellung 19.05. - 26.09.2004

Besucher:  4800


59. MINIFOSSI-Sonderausstellung (Vitrine), Dauerausstellung,

"Von Drachen, Sauriern und Waranen", Friedrich-Ebert-Schule Schopfheim,

ab den 20.05.2004

Besucher: 500 


..
Fotos © AG MINIFOSSI-ARCHIV Werner Störk 

Schuljahr 2004/2005

60. MINIFOSSI-Sonderausstellung "Das Klirren im Walde - Glasbläserei in Gersbach
und ihre Rolle im südlichen Schwarzwald seit dem 15. Jahrhundert".
Städtisches Museum Schopfheim. 07.07. - 03.11.2004
Besucher: 1.700


Auf den Spuren der alten Waldglashütten und aus der Geschichte des Waldglases
Das Klirren im Walde ...
Glasbläserei in Gersbach und ihre Rolle im südlichen Schwarzwald 
seit dem 15. Jahrhundert
Im Städtischen Museum Schopfheim vom 07.07. - 03.11.2004 
Foto © Werner Störk 2004
 
Ausstellungsbegleiter zur 60. Sonderausstellung der AG MINIFOSSI 
zusammengestellt von der
AG MINIFOSSI
Mineralien, Fossilien, Gold & Fortifikation 
Friedrich-Ebert-Schule Schopfheim
- Hauptschule mit Werkrealschule -
Roggenbachstraße 11
D-79650 Schopfheim
Sehr geehrte Besucher,
wir freuen uns sehr über Ihr Interesse an unserer Waldglas-Sonderaus-
stellung. Mit diesem Ausstellungsbegleiter bieten wir Ihnen zusätzliche 
Informationen an, um den Besuch für Sie noch interessanter zu gestalten.
Unser Vorschlag: Beginnen Sie Ihren Rundgang mit der Vitrine 1 - damit 
folgen Sie dem konzeptionellem Aufbau dieser Ausstellung. 
Vitrine 1
Hier zeigen wir Ihnen eine umfangreiche Sammlung von Naturglas: Vulkan-
gläser und Impaktgläser (Entstehung bei Meteoriteneinschlägen). Dazu 
zählen Moldavite, Tektite, Suevite, Darwinglas, Köfelsit, Bimssteine und 
die große „Familie“ der Obsidiane wie Mahagoni-Obsidian, Silber-Obsi-
dian oder Schneeflocken-Obsidian: Ein besonderes Exponat: Das sehr 
seltene Wüstenglas.
Sie finden in dieser Vitrine aber auch „Gläser“ - die keine Naturgläser sind: 
Wie etwa das Marienglas und das Bergkristall, die beide zu den Mineralien
zählen.
Weitergehende Informationen über Herkunft, Fundort, Alter usw. unter
http://www.jugendheim-gersbach.de/Naturglas-Gesteinsglas-0.html
Vitrine 2
Neben originalen Funden von römischen Glasfragmenten zeigen wir Ihnen
hier Replike (Nachbildungen) von römischen Spielsteinen aus Glas, ein 
Flakon, ein Traubenglas sowie ein Sechskantkrug. Zusätzliche Original-
funde ergänzen diesen Bereich.
Weitergehende Informationen können Sie abrufen unter
http://www.jugendheim-gersbach.de/Glas-Geschichte-Roemisches-Glas-0.html 
Mit den weltbekannten Millefioris erinnern wir an die europäische Vor-
machtstellung der Glasmetropole Venedigs und dem legendären Mu-
rano. Diese Glasbläser kannten und hüteten das Geheimnis der „Glas-
wäsche“ mit Mangan: 
Nur sie konnten damals kristallklares Glas schmelzen und hatten so
auch das Monopol bei der Spiegelherstellung. Neben Mangan war von 
den Glasbläsern von Murano auch das Kobalt gesucht, mit dem sie den
einzigartigen tiefblauen Farbton erreichten. 
So schickten sie die sagenumwobenen „Venediger“ in alle europäischen 
Mittelgebirge, um diese begehrte Rohstoffe zu suchen. Diese erzsuchen-
den, mineralienkundigen Prospektoren ziehen in unsere Sagenwelt ein 
und bilden so den geschichtlicher Hintergrund für die Entstehung von 
Zwergen- und der im Schwarzwald bekannten Stumm-Männle-Sagen. 
Besonders beeindruckende Replike eines Flügelglases in „venezianischer
Manier“ sowie oktogonale Passgläser zeigen die Ästhetik und Formen-
vielfalt der Gläser des 17. Jahrhunderts.
Vitrine 3
Hier spannen wir den Bogen der Glasprodukte über ganz Europa: Ein 
besonders beeindruckendes Exemplar einer Schale aus massivem 
Bleikristall aus Böhmen, skandinavisches Glasdesign, verführerisch
echt funkelnder Strass-Glasstein-Schmuck, afrikanische Glasperlen 
für den Tauschhandel, Halsketten aus den „Goldenen Zwanzigern“ 
sowie ein Beispiel moderner Glaskunst aus der der Schweiz. Eine
originale Glasperlen-Stickerei der  Inuits aus Grönland findet sicher-
lich auch Ihr Interesse. Farbige Glasmurmeln aus dem Kunsthaus 
Wien (Friedensreich Hundertwasser) runden unser Exponatangebot ab.
Vitrine 4
Nun widmen wir uns ganz den Waldgläsern und ihrer unter-
schiedlichen Ausprägung (Berkemeyer, Kuttrolf, Römer, Spechter, 
Rüsselbecher, etc.). Auch zeigen wir hier unsere Oberflächenfunde 
aus dem Raum Gersbach. Dazu zählen Ofenteile, blaue und grüne 
Glasschmelzen sowie Fragmente der Glasofentüre - selbst landesweit
sehr seltene Fundstücke.
Weitergehende Informationen können Sie abrufen unter
http://www.jugendheim-gersbach.de/Jugendheim-Gersbach-Glashuetten.html
http://www.jugendheim-gersbach.de/Waldglas-Waldglashuetten-Glas-Glasblaeserei-0.html
http://www.jugendheim-gersbach.de/Waldglas-Replike-Replicas-Replikate.html
Vitrine 5
Auch hier steht das Waldglas und seine Produktpalette im Mittel-
punkt: Krautstrünke, Fußbecher, Nuppenbecher, Stangengläser,
Faden- und sogar ein sog. „Lindwurm“-Becher. Und natürlich auch 
aktuelle Glasfunde von den Glaswüstungen in Gersbach. Weitere 
Fundstücke aus dem Südschwarzwald belegen unsere regionalen 
Schwerpunkte und die Zielpunkte vieler Exkursionen.
Vitrine 6
Der Traum der alten Waldglasschmelzen ... - aufgehäufte Ober- 
flächenfunde von Glasschmelzen und Ofenteilen einer Gersbacher
Glaswüstung, aus denen wieder jene beeindruckenden Waldgläser 
„traumhaft emporwachsen“, welche einst von den Glasbläsern 
geschaffen wurden ...
Vier Info-Tafeln an den Seitenwänden informieren Sie weiter über das
Waldglas und die Geschichte des Glases. Eindrückliche Illustrationen 
von Agricola und Diderot zeigen die Arbeit der historischen Glasbläser.
Moderne wie auch rekonstruierte Glashäfen offenbaren, in welchen Ge-
fäßen das Glas einst und heute schmolz. 
Der weiße Quarzsand - in allen Vitrinen - ist nicht nur Dekorationsele-
ment, sondern verweist auf den entscheidenden Rohstoff für die Glas-
herstellung. 
Literaturtipps können Sie den Vitrinen entnehmen. Gerne erteilen wir 
auch zusätzliche Auskünfte: minifossi@mail.pcom.de oder über die 
Schulanschrift.
Ebenso bieten wir Ihnen - gegen eine freiwillige Spende -  als Einzel-
person oder als Gruppe - eine Sonderführung durch die Ausstellung 
an: Dabei erfahren Sie viele Details und spannende Geschichten.
Kontakt (Schulsekretariat) unter Tel. 07622 -7091.
Wir hoffen, unsere Ausstellung hat Ihnen gefallen und bedanken uns 
nochmals für Ihren Besuch.
Vielleicht hat Sie unsere Ausstellung sogar davon überzeugt, unsere
langjährige Projektarbeit persönlich zu sponsern: Wir freuen uns 
wirklich über jede Spende und sichern Ihnen schon jetzt eine direkte
und ausschließliche Verwendung für die AG MINIFOSSI zu. Spenden 
überweisen Sie bitte unter dem Vermerk: MINIFOSSI-Spende auf 
das Konto vom Freundeskreis der Friedrich-Ebert-Schule, Sparkasse
Schopfheim, BLZ 683 515 57, Konto 3 15 90 50. Sie erhalten vom 
FES-Freundeskreis für Ihr Sponsoring eine offizielle Spendenbeschei-
nigung.
Wir wünschen Ihnen abschließend ein herzliches Glückauf 
für alle Dinge des Lebens!
Das MINIFOSSI-Team
....
Fotos © Werner Störk 2004

Schuljahr 2005/2006

61. MINIFOSSI-Sonderausstellung im Rahmen des Schulfestes der Friedrich-Ebert-Schule

am Samstag, dem 29. Juli 2006.

"Im Schatten von Sonne und Halbmond - Aus dem Leben der Schwarzwälder Bauern 

zwischen Schanzen, Wällen, Gattern, Hagen, Hauen und Letzen."

Besucher: 300


Schuljahr 2006/2007

62. MINIFOSSI-Sonderausstellung KOOP mit der Gemeinde und Dorfbücherei Gersbach im Rahmen 

eines neugestalteten Powerpoint-Vortrages am Montag, dem 22. Januar 2007.

"Von Krautstrünken, Rüsselbechern und Warzennuppen - Auf den Spuren der Gersbacher 

Waldglashütten und Glasbläser im Südschwarzwald"

Besucher: 50


63. MINIFOSSI-Sonderausstellung im Naturkundemuseum Karlsruhe im Rahmen der Ausstellung

"WaldReich - Leben mit dem Wald am Oberrhein" (großer Aktionstag), 24.06.2007:

Die Wanderglashütten im Südschwarzwald - Forschungsergebnisse der Waldglas-Wüstungen

im Gersbacher Raum (Landkreis Lörrach)

Besucher: 2.800


64. Waldglas- und Schanzen-Exponate der MINIFOSSI-Sammlung, Ausstellung im Rahmen der

internationalen Kommissions-Bereisung Entente Florale im Gersbacher Wald-Glas-Zentrum und 

der Gersbacher Schule, 15.07.2007  

Besucher: 30


65. MINIFOSSI-Sonderausstellung zum 300. Todesjahr des Türkenlouis, des Markgrafen 

Ludwig Wilhelm von Baden, im Städtischen Museum Schopfheim (22.07. - 18.11.2007)

"Die Schanzen des Türkenlouis - Barocke Verteidigungstechnik im Südschwarzwald"

Eröffnung 22. Juli 2007, 11 Uhr, Vernissage im Museumskeller

Besucher: 2.500


Schuljahr 2007/2008

66. MINIFOSSI-Sonderausstellung im Rahmen der Verleihung der Johann-Peter-Hebel-Gedenkplakette 2008

an den Leiter der AG MINIFOSSI in der Festhalle Hausen im Wiesental am 03.05.2008

"26 Jahre Highlights der AG MINIFOSSI"

Besucher: 360


67. MINIFOSSI-Sonderausstellung im Rahmen des Musicals der Friedrich-Ebert-.Schule Schopfheim am 05.07.2008

"Von 1683 bis 2008: Wie die Tradition der Wiener Kaffee-Häuser entstand" (Belagerung und Entsatz Wien 1683)

Besucher: 650


68. MINIFOSSI-Goldwasch-Aktion am 30.08.2008 im Rahmen des Begleitprogrammes zur 

Ausstellung "Alles im Fluss - Tout baigne - Wiese, Birs und Ill" vom 06.04. - 07.09.2008

Museum am Burghof, Lörrach

Besucher: 4.950


69. MINIFOSSI-Sonderausstellung am 12.07.2008 im Rahmen der Jahrestagung der Ehrenamtlichen Mitarbeiter 

des RP Freiburg, Denkmalschutz in der Aula der Friedrich-Ebert-Schule

"Dioramen - regionale und globale Geschichte im 3-D-Format" 

Besucher: 60


70. MINIFOSSI-Sonderausstellung 

"Schatzkammer Natur - Steine, Skizzen, Studien -

Aus dem Leben und Werk des passionierten Mineraliensammlers, Landschaftsfotografen und 

Zeichners Eugen Holdermann" im Städtischen Museum Schopfheim vom 05.10. - 16.11.2008

Eröffnung 5.Oktober 10.2008, 11 Uhr, Vernissage im Museumskeller

Besucher: 600


Eine kleine Auswahl der über 300 Exponate dieser Sonderausstellung - besuchen Sie unsere Sonderseite
..
Fotos © Werner Störk 2008

 

 


Schuljahr 2008/2009

71. „Architektur des Krieges - Schanze, Redoute und Chartaque des Türkenlouis“  

Sonderausstellung im Stadt- und Fachwerkmuseum „Alte Universität“ in Eppingen

vom 29.03. - 10.05.2009 unter Mitwirkung der AG MINIFOSSI  

Besucher: 700

 

Fotos © Werner Störk 2009
Die Sonderausstellung "Architektur des Krieges - Schanze, Redoute und Chartaque des Türkenlouis" fand 
vom 29. März bis 10. Mai 2009 im Stadt- und Fachwerkmuseum "Alte Universität" in Eppingen statt.
..
 

72.  "Fortifikation in Barock: Die Schwarzwälder Schanzlinien des Türkenlouis", 

Dauerausstellung im Städtischen Museum von Schopfheim, Vernissage November 2009

..


Schuljahr 2009/2010

73.  "Mythos Rheingold - Badische Geschichte(n)", große Sonderausstellung der AG 

MINIFOSSI im Foyer des Landratsamtes Lörrach, in Kooperation mit Kreisarchivar Oliver 

Uthe (Kreisarchiv Lörrach). Vernissage Donnerstag, den 14. Januar 2010, 11 Uhr, Foyer 

Landratsamt Lörrach durch Landrat Schneider (Austellungsdauer bis 26. Februar)

Besucher: 2.000

....
Fotos © Werner Störk 2010
Impressionen aus unserer Rheingold-Sonderausstellung über das Goldwaschen von einst und heute.
..

 

74.  "Eppinger Linien", neue "Ständige Ausstellung" im Stadt- und Fachwerkmuseum Eppingen mit dem großen Linien-Diorama der AG MINIFOSSI

Eröffnung am 16. Mai 2010 im Rahmen des Internationalen Museumstages und der Eppinger Heimattage in Anwesenheit von Frau Staatssekretärin

Gurr-Hirsch (MdL), OB Holaschke und Museumsleiter Peter Riek.

 


Schuljahr 2009/2010

 

75. "Badische Geschichte(n): Mythos Rheingold - auf den Spuren der badischen Golder", mit über 500 Exponaten die 30. und bislang größte 

Sonderausstellung zum Thema  Rheingold und auch offiziell die letzte Ausstellung der AG MINIFOSSI, vom 26.11.2010 (Vernissage 19.30 Uhr) 

bis 27.02.2011 im Städtischen Museum Schopfheim.

Besucher: 700


.
Wie unsere Besucher die Rheingold-Ausstellung sahen und erlebten ... 
90 Personen haben sich ins Gästebuch eingetragen. Nicht wenige sind - wie sie selbst anmerken - extra 
auch von weit her angereist, um unsere Ausstellung zu sehen - so z. B. aus Münster, Frankfurt, Mann-
heim, Karlsruhe, oder München. 700 Besucher registrierte die Statistik. 
Unter unseren Gästen auch Goldsucher und Goldwäscher aus ganz Deutschland, der Schweiz und aus 
Frankreich, die eine solche Ausstellung natürlich mit „ganz anderen Augen“ betrachten als die „Green-
horns“. Beiden gemeinsam war jedoch die Begeisterung für diese Ausstellung - und damit ein großes 
Lob an unsere sieben ausstellungsverantwortlichen Minifossis.
„Ein Kompliment an diese einzigartige Ausstellung. Danke an alle Beteiligten, allen voran 
Werner Störk und seinen Minifossis. Welch ein Reichtum und welch ein toller Gewinn.“
„Vielen Dank für den interessanten und aufschlussreichen Vortrag über „Rheingold der Mini-
fossis“. Auch danke ich herzlichst für meine Zeit bei den „Minifossis“, welche ich als Grün-
dungsmitglied mit Herrn Werner Störk verbringen durfte.“
„Ein herzliches Dankeschön aus der Schweiz!“
„Eine wunderschöne Ausstellung und ein herzliches Dankeschön an alle, die mitgewirkt 
haben!“
„Bin hellauf begeistert - herzlichen Dank allen, die an dieser wunderschönen Ausstellung 
mitgewirkt haben!“
„Das war eine sehr schöne Ausstellung. Ich habe sogar eine Scheibe Blattgold bekommen!“
„Danke für die schöne Ausstellung. Besonderen Dank an Herrn Störk für einen Kurs bei der 
VHS Kandern. Seitdem - 2004 - ist unser Interesse geweckt worden und wir sind jedes Jahr
beim Goldwaschen am Sumvitger Rhein in der Surselva und haben insgesamt vier Gramm 
Gold gewaschen!"
„Prima, wir sind begeistert!“
„Die Ausstellung zeigt eindrücklich, wie die Arbeit der Schopfheimer AG Minifossi mit ihrem 
Vorbild und genialen Lehrer Werner Störk die Faszination des Goldes erreicht hat. Vielen 
Dank für die immense Arbeit, die diese Ausstellung ermöglicht hat. Besser kann man uns die 
Geschichte unserer Region nicht nahe bringen!“
„Ein besonderes Erlebnis!“
„Vielen Dank für diese sehr informative, umfangreiche, vielseitige und beeindruckende Aus-
stellung und das jahrzehntelange Engagement vieler Menschen, ohne die das alles nicht mög-
lich wäre. Schön, dass auch die nachdenklichen Aspekte bezüglich der Schattenseiten der 
Rohstoffausbeutung und insbesondere Rohstoffverwertung und auch die globale Sicht nicht 
ausgeblendet wurden!“.
„Eine sehr informative und sehr schön präsentierte Ausstellung. Schade, dass es die letzte 
Minifossi-Ausstellung ist!“
„Ich fand den Besuch in der Ausstellung sehr interessant und ich habe viel gelernt!“
„Weiter so - die Fahrt vom Kaiserstuhl hat sich gelohnt!“
„Einfach super - vielen Dank für diese informative und interessante Ausstellung!“
“Glückwunsch! Tolle Ausstellung! Und danke, dass Sie auch an die südamerikanischen 
Indianer und südafrikanischen Minen-Arbeiter gedacht haben!“
„Ein Erlebnis - sehr schön - wunderbar!“

Die Originaleinträge sind bei der Museumsleitung, Frau Dr. Ulla Schmid, einsehbar. Aus Datenschutz-

gründen wurde auf die namentliche Zuweisung verzichtet. 

Und was schreibt der Präsident der Schweizerischen Goldwäschervereinigung, Fritz Grundbacher,

in seinem "Editorial" der Goldwäscherzytig Nr.2/2011 auf Seite 3: 

"Das Nachfolgeprojekt "Faszination Schweizergold" ist dank der vielen positiven Reaktionen 

auf Kurs, nur bei den Begleittexten hapert es noch. In diesem Zusammenhang hat mir die 

Ausstellung Rheingold im Museum der Stadt Schopfheim wertvolle Einblicke vermittelt".

....


Schuljahr 2010/2011

76. Erweiterung der Dauerausstellung "Die Schanzlinien des Türkenlouis" im Städtischen Museum Schopfheim um die beiden Dioramen

"Schwedentrunk" und "Zwischen Sonne und Halbmond" mit den Powerpoint-Präsentationen des Making of sowie der offiziellen Ver-

abschiedung der AG MINIFOSSI innerhalb der Vernissage.

 


Schuljahr 2011/2012
...

 77. Große Landesausstellung Baden! 900 Jahre, Badisches Landesmuseum, Schloss Karlsruhe, mit unserem Diorama 

"Schanzbauern errichten eine Redoute"

Besucher: 50.000

...

78. Sonderausstellung  vom 24.06 - 07.10.2012 im Städtischen Museum von Schopfheim (Südbaden)

"Barocke Architektur" Kupferstich-Sammlung mit Motiven historischer Belagerungs-, Verteidigungs- und Angrifftechniken

mit über 2.200 Zinnfiguren

Besucher: 700


2014


Die Kunst des Krieges - Meisterstiche aus dem Barock

Galerie im Rathaus Eppingen, 8.5.  - 20.06.2014

Veranstalter: Stadt- und Fachwerkmuseum "Alte Universität" Eppingen

Museumsleiter Peter Riek

Kulturkooperation der Städte Eppingen (Kraichgau) und Schopfheim (Südbaden)


Zurück zur Daten-Übersicht