AG MINIFOSSI
Arbeitsgemeinschaft Mineralien, Fossilien, Gold & Fortifikation
- Arbeitsgemeinschaft besonders befähigter Schüler -
Friedrich-Ebert-Schule Schopfheim
Hauptschule mit Werkrealschule
Gemeinschaftsschule

Vorwort

Wir blicken auf das erfolgreichste Jahr seit Bestehen unserer AG zurück, das

sich in der Verleihung der "Silbernen Halbkugel", der bundesweit höchsten

Auszeichnung im Bereich des Denkmalschutzes ausdrückte.

Foto©: AG MINIFOSSI Werner Störk, Sammlung AG MINIFOSSI 2005

Sebastian, Michael und Davide bei der Preisverleihung im

 Schloss von Saarbrücken am 29.11.2004


Weitere Informationen:  Auszeichnungen


Der Weggang (durch Schulabschluss) von insgesamt acht "altgedienten"

Minifossis machte den Aufbau eines kompletten neuen Teams notwendig.

Bedingt durch die schwere Erkrankung des Projektleiters ruhte die Arbeit

zwangsmäßig über mehrere Monate, konnte dann aber wieder relativ zügig

aufgenommen und intensiviert werden. Das neue Team hat sich zwischen-

zeitlich optimiert und aus den anfänglich 25 Bewerbern hat sich ein fester

Kern von 12 Schülerinnen und Schüler aus den Klassen 6 - 10 gebildet. Da-

bei ist erfreulich, dass es in diesem Jahr  ein ausgewogenes 6 : 6 Verhält-

nis zwischen Mädchen und Jungen gibt.

 

Foto©: AG MINIFOSSI Werner Störk

Sammlung AG MINIFOSSI 2005

Die 700 Gramm schwere silberne Halbkugel mit dem Signet

vom Deutschen Nationalkomitee für Denkmalschutz.

Die AG hat einen fachlichen und einen auch dafür notwendigen finanziellen 

Level erreicht, dessen Fortbestand nur mit einem stark motivierten Team 

nach innen und einem vermehrten Sponsoring von außen abgesichert wer-

den kann. 

Da die offizielle Förderung durch das Begabtenprogramm des Landes ledig-

lich einen sehr geringfügigen Anteil unserer Finanzierung beinhaltet, ist das

private Sponsoring wichtiger denn je geworden. 


Zurück zum Inhaltsverzeichnis
OSA-Abschlussbericht 2004/2005 © WERNER STOERK 2005

Homepage (Index)

Copyright & Editor: ©ws-minifossi-2015