AG MINIFOSSI
Arbeitsgemeinschaft Mineralien, Fossilien, Gold & Fortifikation
- Arbeitsgemeinschaft besonders befähigter Schüler -
Friedrich-Ebert-Schule Schopfheim
Gemeinschaftsschule
D- 79650 Schopfheim

Fortifikation

Was in dem Schuljahr 2003/2004 auf diesem Gebiet von der AG MINIFOSSI
geleistet wurde, ist mit Worten nur sehr dürftig zu erklären: Binnen Jahresfrist
wurde die Anzahl der bekannten und erforschten Anlagen von 8 auf 120 erhöht.
Dabei wurden alle Anlagen vermessen und fotografiert. Im Archiv - öffentlich ins
Internet gestellt - sind derzeit über 8.000 Fotos eingebunden, welche das gesamte
Liniensystem dokumentieren. Es gibt weder im Land noch auf Bundesebene eine
vergleichbare Arbeit über die Erdwerke des Barocks.
Zur Sonderseite Barockschanzen im Südschwarzwald
Seit dem letzten Abschlussbericht sind weitere 30 Web-Sonderseiten konzipiert und
umgesetzt worden. Es gibt keine vergleichbare Website. Würde man die ganzen Sites
und Links ausdrucken, ergäbe dies eine Dokumentensammlung von weit über 2.000
ausgedruckten Seiten - um einmal das "Volumen" dieser einen Website zu veranschau-
lichen.
Eine besonderes Erlebnis waren die Erstentwürfe für die Schanzenmodelle, danach 
die Digitalisierung sowie die Fräsung. Diese Modelle werden sicherlich besondere 
Anziehungspunkte unserer großen Schanzen-Ausstellung im kommenden Jahr sein
(Vernissage am 20.07.2005).
Zur Sonderseite Schanzen-Modelle
Bereits im (Modell-)Bau befinden sich insgesamt acht Dioramen. Die dazugehörigen 
Zinnfiguren konnten bereits erworben und zusammengestellt werden. Auch hier waren 
unsere bestehenden Internetkontakte von großem Wert, da wir ohne den engen Kontakt
an viele Figurenserien überhaupt nicht herangekommen wären. Derzeit warten 500 Ein-
zelfiguren auf ihr Einsatzkommmando. Besuche in bestehenden Zinnfiguren-Ausstel-
lungen und viele Kontaktgespräche schufen die Grundlagen für die eigenen Entwürfe.
Eingearbeitet und damit auch ausgewertet wurden Informationen aus den Recherche-
Tagen in Innsbruck und in Wien, die eine eigene Website-Serie auslösten. Die ge-
meinsame Beschäftigung im Team mit diesen Recherchen bewährleisten wiederum
eine gemeinsame Ausgangsbasis von Einschätzungen und Wertungen.

Im Zuge unserer Kooperation mit der Gemeinde Gersbach soll - aufbauend auf den 

Plänen unserer AG - erstmals in Baden-Württemberg ein historisches Schanzenlager

entstehen. So werden unsere Forschungsergebnisse und unsere museumspädago-

gische Arbeit praxisnah in ein konkretes kommunales Projekt münden und in ein
erst- und einmaliges Museumsprojekt.


....

Zurück zum Inhaltsverzeichnis
OSA-Abschlussbericht 2003/2004© WERNER STOERK 2004

Homepage (Index)

Copyright & Editor: ©ws-minifossi-2015