AG MINIFOSSI
Arbeitsgemeinschaft Mineralien, Fossilien, Glas, Gold & Fortifikation
- Arbeitsgemeinschaft besonders befähigter Schüler -
Friedrich-Ebert-Schule Schopfheim
Gemeinschaftsschule
D- 79650 Schopfheim

Kooperationen, Kommunikation & Netzwerke

Unsere Kooperationen sind die tragenden Pfeiler einer erfolgreichen fachwissenschaftlich-orientierten Projekt-

arbeit, deren hoher Level nur Außenstehende überrascht - wer hinter die Kulissen blicken will, erkennt sehr

schnell, wie viel Arbeit im Aufbau wie in der Pflege solcher - bei uns auch internationaler - Netzwerke steckt. 

Es ist wirklich Arbeit - aber da sie stets eine "win-win-situation" schaffte und schafft, und damit auch eine ab-

solut lohnenswerte Arbeit darstellt - ist sie sinnvoll und sehr nützlich. Eine Arbeit, von deren Früchten wir alle 

gerne und genussvoll zehren.                    

Foto © Werner Störk-ws-minifossi-2010

Sonderführung für eine kleine Delegation des Regierungspräsidiums Freiburg,

Landesamt Geologie, Rohstoffe und Bergbau, unter der Leitung von Fachbe-

reichsleiter der Landesrohstoffgeologie (Ref. 96) Dr. Wolfgang Werner, einem 

langjährigen Kooperationspartner unserer AG.

......

Zu unseren Kooperationspartners zählen renommierte Museen, Fachbehören im In- und Ausland, Fachwis-

senschaftler sowie natürlich auch versierte Heimatforscher - die auch deshalb mit uns zusammenarbeiten, 

weil sie immer wieder fasziniert davon sind, was man mit hoch motivierten Schülern alles auf die Beine 

stellen kann. Daneben läuft - sehr intensiv - die Beratungsarbeit (hauptsächlich über die AG-Leitung) bei

Film- und Fernsehproduktionen, bei Fachfragen von Autoren aus dem Medienbereich z. B. in Sachen Gold

und Goldwaschen, aber auch Anfragen von Greenhorns (überwiegend Schüler > Multiplikatoren) oder Fach-

verlagen - die uns immer wieder um Fachaufsätze bitten, was wir zusätzlich aber einfach nicht  noch leisten 

können: Wir - Teilnehmer wie Projektleiter - haben ihre festen "Limits", denn in beiden Fällen handelt es

sich bei unserer AG  nicht um hauptberufliche Tätigkeiten, sondern klar um eine "Nebenbeschäftigung"...

Direktlink Herstellung-Kraehenfuss-Wolfsangel-Guenter-Wassmer.html

Kurz noch zur internen Struktur unserer AG: Auch hier ist die Kooperation, die Kommunikation und das in-

terne Netzwerk von eminenter Wichtigkeit: Die umfangreiche Logistik, die z. B. der Bau eines Dioramas oder 

die genaue Planung einer möglichst erfolgreichen Feldarbeit erfordert, ist nur über eine kontinuierliche und 

fest eingebaute Kommunikation möglich. So treffen wir uns alle grundsätzlich (Ritual) einmal wöchentlich per-

sönlich. Weitere Infos sowie Vereinbarungen bzw. bindende Beschlüsse und Treffen werden über  Rundbriefe 

(von den Teilnehmern gerne als "Hirtenbriefe" bezeichnet) - auch an die Eltern -  weitergegeben. Dafür erhalten 

die Teilnehmer jedes Jahr eine besondere Mappe, in der die Rundbriefe abgeheftet werden (z. B. Terminsicher-

heit) - in diesem Zeitraum insgesamt 15 Rundbriefe.

Ein weiteres Info-Element ist die große Litfass-Info-Säule direkt beim Hofeingang bzw. Schüler-Café, an  dem die 

Teilnehmer jeden Tag mehrmals vorbeikommen. Falls notwendig, knüpft auch eine Telefonkette einen schnellen 

Kontakt. Ebenso wichtig: Der laufende persönliche "Check-up", wo die Schüler gerade auf "ihrem Bahnsteig" 

stehen - damit man sie auch immer dort "abholen" kann - das sind schulische wie auch private Befindlichkeiten 

über die man - falls gewünscht - im Team oder  im vertraulichen Beratungsgespräch mit dem Projektleiter sprechen 

kann.

...

Zurück zum Inhaltsverzeichnis
FoebbS RP Freiburg Abtl. 7 Schuljahr 2009/2010 © Werner Störk

Homepage (Index)

Copyright & Editor: ws-minifossi-2015