MINIFOSSI
Impressum

 
Experimentelle Archäologie
Erster Schanzentag Gersbach
Ausbesserungs- und Erweiterungsarbeiten an der Barockschanze Gersbach
........
Nach dem Bau der Lunette wurde die Stelle, an denen wir Faschinen eingebaut haben, intensiv beobachtet. Wir wollten sehehn, inwiefern
sich diese Maßnahme als tatsächliche Hang- und Böschungssicherung bewährt. Nach dem Winter - mit heftigem Schneefall und langen
Regenperioden - zeigten sich erste leichte Rutschungen. Daher entscheiden wir, im Rahmen des ersten offiziellen Schanzentages auch hier
nochmals eine Hangbefestigung einzubauen, um das Seitenelement dauerhaft zu sichern. Mit einer zusätzlichen Lage aus frischen Gras-
soden abgedeckt und im inneren Aufbau mit Lesesteine aus dem Hauptgraben stabilisiert, gehen wir davon aus, dass dieser Eckpunkt nun
im wahrsten Sinen des Wortes "standhaft" bleibt. Um ein unerwünschtes Begehen der Seitenbereiche durch die Besucher zu unterbinden,
wurde die hintere Verbindungswand zum Chartaque nochmals versteilt. Im Rahmen des Schanzentages wurde allfällige Reparaturmaßnah-
men durchgeführt: Neue Schotterdecke im Innebereich der Barockschanze, neue Verkleidung der Kasematten-Blockhäuser, Entfernung von
Moosflächen und Flechtenanhaftungen und vieles mehr.
 

Foto © Werner Störk 2015

Foto © Werner Störk 2015

Foto © Werner Störk 2015

Foto © Werner Störk 2015

Foto © Werner Störk 2015

Foto © Werner Störk 2015

Hinweis:  Sollten Sie über eine Suchmaschine auf diese Website als Einzelseite 
gekommen sein, so haben Sie hier die Möglichkeit - trotz fehlendem
Left-Frame - wieder direkt auf unsere Titel-Seite zu gelangen.
Zurück zur Titelseite