AG MINIFOSSI
Arbeitsgemeinschaft Mineralien, Fossilien, Gold, Glas & Fortifikation
- Arbeitsgemeinschaft besonders befähigter Schüler -
Friedrich-Ebert-Schule Schopfheim
Gemeinschaftsschule
D- 79650 Schopfheim

MINIFOSSI-DATEN 1982 - 2011

Presse-Archiv 2011

 

01.01.2011 FSK   

Rheingold – Goldwaschen im Rhein

05.01.2011

GWZ  Ausstellung „Das Rheingold - Auf den Spuren badischer Golder“  
27.01.2011 BZ    Türkenlouis unter der Haube
28.01.2011 MT/OV/WZ  Golddorf Gersbach im Portrait (Sonderveröffentlichung)
28.01.2011 MT/OV/WZ   Zinnfiguren unter der Haube
16.02.2011 BZ Angetan vom Rheingold
17.02.2011 MT/OV/WZ CDU-Senioren in der Schatzkammer
22.02.2011 MT/OV/WZ Finissage mit Führung
22.02.2011 BZ  Rheingold-Ausstellung endet mit Sonderführung
23.03.2011 MT/OV/WZ Vortrag bei den Naturfreunden
23.03.2011 MT/OV/WZ Bildvortrag   
24.03.2011 BZ  Barockschanze
26.03.2011 BZ  Ein besonderes Geschenk
26.03.2011 BZ   Alter Schwede (Sonderseite, Ausgabe Schopfheim)
26.03.2011 BZ  Sagenhafte Zeiten (Sonderseite, Ausgabe Schopfheim)
26.03.2011 BZ Info: Schwedentrunk (Sonderseite, Ausgabe Schopfheim)
26.03.2011 BZO Schwedentrunk
31.03.2011 BZ BZ-Thema: Alter Schwede (Sonderseite, Ausgabe Lörrach)
31.03.2011 BZ BZ-Thema: Sagenhafte Zeiten (Sonderseite, Ausgabe Lörrach)
31.03.2011 BZ Info: Schwedentrunk (Sonderseite, Ausgabe Lörrach)
31.03.2011 GWZ Editorial: Rheingold-Ausstellung
07.04.2011 BZ Schanzentouren beginnen wieder
11.04.2011 BZ BZ-Thema: Alter Schwede (Sonderseite, Ausgabe Rheinfelden)
11.04.2011 BZ BZ-Thema: Sagenhafte Zeiten (Sonderseite, Ausgabe Rheinfelden)
11.04.2011 BZ Info: Schwedentrunk (Sonderseite, Ausgabe Rheinfelden)
06.04.2011 BZ BZ-Thema: Alter Schwede (Sonderseite, Ausgabe Freiburg)
06.04.2011 BZ BZ-Thema: Sagenhafte Zeiten (Sonderseite, Ausgabe Freiburg)
06.04.2011 BZ Info: Schwedentrunk (Sonderseite, Ausgabe Freiburg)
18.04.2011 MT/OV/WZ Unbekanntes zur Heimatgeschichte
20.04.2011 WB   Heimatgeschichte erleben
19.05.2011 BZ  Vom Bauernhof zur Wohngemeinde (Kreis & Region)
22.05.2011 NK  Auf den Spuren des Türkenlouis
01.10.2010 BZ 

Ständige Ideenschmiede

27.10.2010 BZ Polen lassen sich von Gersbach inspirieren
03.11.2011 MT/OV/WZ Barockschanze und Co. machen tiefen Eindruck
08.11.2011 MT/OV/WZ  Ein „Grundpfeiler“ der Ebert-Schule
08.11.2011 BZ Ein „Urgestein“ an der Friedrich-Ebert-Schule
14.12.2011 MT/OV/WZ Werner Störk ist einfach gigantisch
14.12.2011 BZO   „Sympathischer, gigantischer Lehrer“ geht in Ruhestand
15.12.2011 BZ  „Sympathischer, gigantischer Lehrer“
28.12.2011 BZ Das letzte und größte Diorama - AG Minifossi-Ära endet
Legende:
BZ  Badische Zeitung 
BZO Badische Zeitung Online
DS Der Sonntag
FSK                         Freiburger Stadtkurier, Sonderveröffentlichungh „willkommen“ Winter 2010/2011,
GG Gemeindeblatt Grenzach
GWZ Goldwäscherzytig (Schweiz)
MT Markgräfler Tagblatt
NK  „NaturKunde“ Magazin des EnergieDienstes (Hrsg.) Nr. 2/2011 Auflage 250.000
OV Oberbadisches Volksblatt 
SK Südkurier
WB Wochenblatt
WZ Weiler Zeitung 

 ....
Urgestein der Friedrich-Ebert-Schule geht in den Ruhestand
..
Foto © Nora Jung-Syga 2011
Schulleiterin Claudia Brenzinger bei der Verabschiedung von Werner Störk
Werner Störk, der hiesigen Bevölkerung nicht nur durch sein vielseitiges Engagement 
in der Arbeitsgemeinschaft Minifossi (mit den Barockschanzen und Glashütten in Gers-
bach) oder der Verleihung der Hebelgedenkplakette sowie des Bundesverdienstkreuzes
bekannt, geht in den Ruhestand. Nach über vier Jahrzehnten pädagogischen Wirkens 
heißt es für ihn nunmehr Abschied nehmen von seinem geliebten Lehrerberuf. In einer 
bewegenden Feierstunde würdigte Schulleiterin Claudia Brenzinger den innovativen und 
kollegialen Geist des leidenschaftlichen Historikers und Geographen und dankte für 
dessen äußerst engagiertes und nachhaltiges Wirken in der Friedrich-Ebert-Schule. 
Wolfgang Gabriel, Vorsitzender des Freundeskreises und ehemaliger Rektor, „kann und
will sich die Ebert-Schule ohne Werner Störk noch gar nicht recht vorstellen.“ In den zu-
rückliegenden Jahrzehnten sei der Pädagoge einer der tragenden Pfosten im Fachwerk
dieser Schule gewesen und habe ihr Profil mit seinem Denken und Handeln markant mit 
geprägt und darüber hinaus besonders tatkräftig auch für ein erfolgreiches Außenbild ge-
wirkt. Überhaupt lasse sich die Handschrift Werner Störks in all seinen Tätigkeiten ent-
decken: die Neugier, das Fragen und Nachfragen und das systematische Forschen und
Vertiefen im Entdecken und Klären von Sachverhalten.
In einem Schreiben würdigte auch Landrat Walter Schneider die Verdienste Störks: „Mit 
Ihrem jahrzehntelangen Engagement für die Bürgerschaft haben Sie auch sehr viel für 
den Landkreis Lörrach bewirkt. Die Vielzahl der von Ihnen angestoßenen und gestalten-
den Projekte ist beeindruckend. Hervorheben möchte ich vor allem ihren Beitrag zur 
Weiterentwicklung Gersbachs. Die Entdeckung der Barockschanzen ermöglichte nicht 
nur, bisher verborgen gebliebenes historisches Wissen über die Region wieder zu ent-
decken, sondern auch den sanften Tourismus im Bergdorf auszubauen.“ 
Werner Störk wollte die Schule etwas lebendiger und kindgerechter gestalten als er sie 
einst als Schüler selbst erfahren hatte. Hieraus zog Werner Störk seine Motivation für 
den – wie er in seiner Ansprache bewusst betonte – nicht immer leichten, sondern auch 
Kraft raubenden, anstrengenden Schulalltag. 
Und wie charakterisieren seine Schülerinnen und Schüler den aus dem Dienst scheiden-
den Lehrer, der längst so etwas wie Kultstatus bei seinen Schützlingen genießt: „Werner 
Störk ist sympathisch, lustig, direkt – einfach gigantisch.“
Quelle: Pressemitteilung der Friedrich-Ebert-Schule Schopfheim vom 12.12.2012
....

Zurück zur Pressearchiv-Übersicht
Zurück zur
Startseite